Rezepte

Pflaumen-Kuchen mit Mürbeteig und Streuseln

August 14, 2016
Pflaumenkuchen Großaufnahme

Die Pfaumenzeit beginnt 🙂

Und was gibt es Besseres, als einen herrlich duftenden, warmen Pflaumenkuchen.

Ja, ich weiß. Man soll Kuchen nicht warm essen, sonst bekommt man Bauchschmerzen. Das erste Stückchen ist trotzdem direkt frisch aus dem Ofen in meinen Magen gewandert.

Versuchungen sollte man ja bekanntlich nachgeben – wer weiß, wann sie wiederkommen. (Oscar Wilde)

So. Jetzt aber zum Rezept:

Zutaten für eine 26er Springform oder wie in meinem Fall eine kleine „Auflaufform“:

120g Dinkelmehl

1 TLBackpulver

1 Priese Salz

100g  weiche Margarine

100g Zucker

700g Pflaumen

etwas Öl

Zubereitung des Pflaumenkuchens:

Die Zubereitung ist ganz einfach: Zunächst das Mehl sieben und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten. Eventuell noch etwas Mehl dazugeben, wenn der Teig sonst noch zu klebrig ist. Dann etwas Teig zurückbehalten und den Rest dünn in die eingefettete Form drücken. Ich habe noch einen kleinen Rand von 0,5 cm nach oben gedrückt. Wenn der Teig gleichmäßig verteilt ist, mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit Öl etwas bestreichen.

Pflaumenkuchenblech

Nun die Pflaumen halbieren, entsteinen und vierteln. Die Virtel nun dicht an dicht auf den Teig setzen.

Den Teig, den wir zurückbehalten haben, noch mit etwas mehr Mehl vermischen und in Streuseln über die Pflaumen geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 35-4o Minuten backen.

 

Schon fertig zum Genießen 🙂

Pflaumenkuchen Teller

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort