Rezepte

Himbeer-Chia-Pudding

Juli 17, 2015
HimbeerChiaPudding_

Es ist Himbeersaison!!!! <3

…und ich kann nicht genug bekommen von diesen kleinen, roten Beeren.

Was gibt es Schöneres, als nach dem Aufstehen an einem freien, sonnigen Tag lecker zu frühstücken? Richtig! Lecker mit frischen Himbeeren zu frühstücken!

Heute gab es bei mir Himbeer-Chia-Pudding mit Banane, Kokos und natürlich Himbeeren. Ich kann euch sagen… Es sieht nicht nur zum Anbeißen aus – es schmeckt auch genauso. Wenn nicht noch besser. Für dieses leckere Frühstück benötigt ihr Chiasamen*. Die kleinen Kraftpakete erfreuen sich als „Superfood“ immer größerer Beliebtheit. Sie versorgen uns mit Proteinen, Mineralstoffen, Antioxidantien, Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und vielem mehr.

 

Zutaten für ein Glas Himbeer-Chia-Puddig (Füllmenge ca. 350ml):

200ml Pflanzenmilch (z.B. Reismilch, Mandelmilch, Kokosmilch,…)

2 EL Chiasamen*

1 Banane

ein paar frische Himbeeren

n.B. Kokosraspeln zur Deko

 

Zubereitung:

Zuerst wird die Pflanzenmilch in das Glas gefüllt. Dann kommen die Chiasamen dazu. Umrühren! Nach 10 Minuten am besten nochmal umrühren. Dann seht ihr schon, wie sich um die kleinen schwarzen Samen eine durchsichtige Hülle bildet. Nach weiteren 10 Minuten nochmal umrühren und dann verschlossen für ein paar Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen ist das Ganze richtig schön puddingartig und die Chiasamen haben die ganze Flüssigkeit an sich gebunden. Nochmal umrühren und dann kann die nächste Schicht folgen: Eine gedrückte Banane. Darauf kommen dann so viele Himbeeren, bis das Glas voll ist. Als Dekoration könnt ihr noch ein paar Kokosraspeln verwenden. Fertig ist der selbstgemachte Himbeer-Chia-Pudding 🙂

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Banana

 

Tipp: Am besten verträglich sind Bananen, wenn sie richtig reif sind. Reife Bananen haben schon viele schwarze Punkte und sind innen trotzem nicht matschig. Früher habe ich immer am liebsten die Bananen gegessen, die noch ein bisschen grün waren. Heute weiß ich, warum die Bananen so gar nicht gut für uns sind und Bauchschmerzen verursachen. Also: Bananen mit Pünktchen sind nicht alt oder nicht mehr essbar. Sie sind perfekt!!!

 

Anmerkung*: Die Produkt-Verlinkungen auf dieser Seite sind Affiliate Links für die auf einMahl vegan eine geringe Provision erhält, falls Du einen dieser Artikel kaufst. Dies hilft bei der Kostendeckung dieses Blogs.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort